Termine

Bis auf Weiteres geschlossen

Den kompletten Terminkalender aufrufen

 

Blumenthal/Schwanewede. Seit mittlerweile zwölf Jahren gibt Helmut Schneeloch Computer-, Smartphone und Tabletkurse für Senioren. Doch so viel Dankbarkeit wie in diesen Tagen erfährt er selten. Ohne seine Seminare wären die Teilnehmer in Zeiten von Kontaktverboten kaum in der Lage, auch weiterhin am Leben ihrer Familienangehörigen teilzuhaben.

Rund 50 Dankes-Nachrichten hat er in den vergangenen Tagen von seinen Kursteilnehmern erhalten. „Mensch toll, dass du uns das gezeigt hast. Jetzt können wir wenigstens ein bisschen mit unseren Kinder korrespondieren“, berichtet Schneeloch von den Inhalten der Nachrichten. Die Freude über die zuvor erlangten Fähigkeiten sei nun riesig, auch wenn noch nicht alle alles zu 100 Prozent beherrschten. „Das hat mich schon sehr berührt. Ich kann das gar nicht so richtig mit Worten ausdrücken. Bei mir gibt es eine unglaubliche innere Dankbarkeit für diese paar Worte. Deshalb sage ich mir, hier kann man immer etwas machen“, erzählt er. „Es lohnt sich, etwas für andere zu tun und selbst noch dabei Spaß zu haben.“

(...)

https://www.weser-kurier.de/region/die-norddeutsche_artikel,-retter-in-der-krise-_arid,1908940.html

Aufgrund einer Empfehlung der Gemeinde Schwanewede zur Eindämmung des Corona Virus bleibt die Begegnungsstätte ab sofort (13.03.) bis auf Weiteres geschlossen.

Wie der Leiter der Begegnungsstätte dazu mitteilte, gilt das für alle Aktivitäten und Nutzer. So sind davon auch die Kinder des Hortes, des Jugendzentrums und auch alle Erwachsenenaktivitäten betroffen.

Weitere Informationen: https://www.schwanewede.de/startseite/aktuelles/

Bereits zum zwölften Mal hat der Vorlesewettbewerb für Grundschüler in Schwanewede stattgefunden. Die Klassenbesten aus der Dreienkamp- und Heideschule hatten sich im Vorfeld für die Endausscheidung qualifiziert und nahmen in der Begegnungsstätte vom Schirmherrn  Dieter von Bistram für ihre guten Leistungen Urkunden entgegen. Die elf Klassenbesten qualifizierten sich für die Endausscheidung und stellten sich einer dreiköpfigen Jury, bestehend aus Daniela Jessop (Geschenkartikelladen Lillemei), Bärbel Gramberg (Gemeindebücherei Schwanewede) und Marion Deike (BG Schwanewede), die unter anderem auf Lesetechniken, flüssiges Lesen und sinngemäße Betonung achtete, sowie auf die Textgestaltung und die Hinwendung zum Publikum. Dazu mussten die Kinder einen fremden und einen selbstgewählten Text vorlesen. Die fremden Texte waren Ausschnitte aus folgenden Büchern: „Das große Warum Geschichtenbuch“ von Manfred Mai für die Drittklässler, „Warum regnet es im Regenwald – Was Kinder wissen wollen“ für die Viertklässler. Sinn des Vorlesewettbewerbes ist, die Kinder möglichst früh an Bücher und an das Lesen heranzuführen. Als besonders gute Vorleser kristallisierten sich in diesem Jahr Timon Blendermann, Josephina Pießnack, Alea Becker, Charlotte Grabowski, Aleyna Simsek, Mia Guzmann, Tonia Schnare, Rijalda Tiganj, Silas Beier, Max Ruprecht und Hatice Mazrek heraus.

Spannende Spiele beim Freizeit-Fußballturnier der Begegnungsstätte

Schwanewede. Sechs Schülermannschaften der dritten und vierten Klassen  beteiligten sich am diesjährigen Freizeit-Fußballturnier der Begegnungsstätte Schwanewede. Teilgenommen haben rund 50 Jungen und Mädchen der Heideschule, der Grundschule Neuenkirchen und der Grundschule Meyenburg sowie eine Gastmannschaft. Für die Spiele stand das DFB-Kleinfeld auf dem Schulhof der Heideschule zur Verfügung. Turnierleiter Tobias Heß zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf des Fußballturniers: „Spaß und Fair Play stehen bei unserem Turnier immer im Vordergrund. Das schöne Wetter hat natürlich auch für gute Stimmung bei Spielern und Zuschauern gesorgt“. Die Schüler und Schülerinnen sorgten für spannende Begegnungen und zum Teil knappe Ergebnisse.

Das Team vom Jugendfreizeitzentrum der Begegnungsstätte organisierte die Veranstaltung und sorgte mit Grillwurst und Getränken für das leibliche Wohl der Fußballer und Zuschauer. Alle Teilnehmer erhielten bei der Siegerehrung  einen Preis. Auf dem ersten Platz landete mit 15 Punkten der „FC Hansa Schwanewede“.  Platz zwei sicherten sich mit 12 Punkten  „Die blauen Schwäne“. Auf Platz drei folgten mit 9 Punkten die „Juniorkicker Neuenkirchen-Meyenburg“.  

Für den Hort gibt es einen brandneuen Flyer!

 

-> Hortflyer als PDF zum Download <-

 

Joomla Template by Joomla51.com