Termine

22.09. 16:00 Uhr
Woman Day

28.09. 10:00 Uhr
Infoveranstaltung
Internet für SeniorInnen

10.10. 16:30 Uhr
Literaturkreis

16.10. 16:00 Uhr
Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn
Seniorenbeirat

Den kompletten Terminkalender aufrufen

 

Die nächste LAN-Party in der Begegnungsstätte Schwanewede e.V., Ostlandstr. 25, findet von Freitag, 05 Oktober ab 18 Uhr bis Sonntag, 07. Oktober ca. 11 Uhr statt. Die Veranstaltung richtet sich an junge Erwachsene und Jugendliche ab 18 Jahren. Mit Einverständniserklärung der Eltern ist eine Teilnahme ab 16 Jahren für bestimmte Spiele möglich (eine schriftliche Einverständnis mit Unterschrift eines Erziehungsberechtigten ist vorzulegen!). Weitere Infos sind auf der Seite www.lan-schwanewede.de zu finden. Eine Anmeldung ist über diese Internetseite oder bei der Begegnungsstätte ' 04209/2030 möglich.

Übungen zur Entspannung und Stärkung der Lebensenergie

In einem Qigong Kurs, der immer freitags von 16:30 bis 18:00 Uhr in der Begegnungsstätte stattfindet, sind noch Plätze zu vergeben. Unter der Leitung von Reinhard Ting werden leicht anwendbare Übungen vermittelt. Es handelt sich bei dieser Praktik um eine aus China stammende Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Stärkung von Körper und Geist. Qigong ist auch Teil der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und dient der Gesundheitsförderung und Selbstwahrnehmung. Die Lebensenergie (Qi) wird durch die Übungen genährt und harmonisiert. Zur Praxis des Qigong gehören Atemübungen, Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditation. Wenn der Körper entspannt, kann sich der Geist beruhigen.

 Krankenkassen fördern die Teilnahme im Rahmen einer individuellen Prävention.

Anmeldungen in der Begegnungsstätte unter der Telefonnummer: 04209/2030 oder beim Kursleiter R. Ting unter der Telefonnummer: 04209/2748

Die Welt des Internets, der Smartphones, Tablets, Apps und PCs lernen Senioreninnen und Senioren in der Begegnungsstätte Schwanewede kennen. Zu dem vielfältigen Kursangebot findet am Freitag, 28.09.2018, um 10:00 Uhr ein Treffen mit dem Kursleiter Helmut Schneeloch für Nachfragen, Beratungen, weiterführende Informationen und Anmeldungen in der Begegnungsstätte Schwanewede, Ostlandstraße 25a, statt.

Zu den Kursthemen gehören Smartphone, Tablet, Internet und Computer. Es erfolgt eine Unterteilung in Grund-, Aufbau- und Fortgeschrittene Kurse, um auf die einzelnen Bedürfnisse eingehen zu können. In den Seminaren beschäftigen sich die Kursteilnehmer unter anderem mit Skypen, Online-Banking, Online-Einkauf, Social Media, Facebook, E-Mail und Bildbearbeitung.

An die Pinsel – fertig – los!

In dem Aquarell-Malkurs von Reinhold Schwietz, der immer donnerstags in der Begegnungsstätte stattfindet, geht es nach dem Prinzip „Learning bei Doing“. Schwietz lässt seinen Teilnehmern die freie Auswahl bei Farben und Motiven, so dass dabei vielfältige und ganz individuelle Werke entstehen. Man kann sich aber auch von ihm inspirieren lassen, viele Tricks aneignen und Schritt für Schritt neue Techniken erlernen. Beim Spiel mit Lichtstimmungen, überlappenden Farbschichten, sanften Verläufen und der Strahlkraft der Farben wird die Freude am Malen wie von selbst geweckt.

Holz ist ihr Lebenselixier

Frauen und Männer finden sich immer dienstags in der Holzwerkstatt der Begegnungsstätte zusammen, um ihren Hobby nachzugehen und aus formlosem Holz mit dem Schnitzmesser, dem Stecheisen, oder anderen Instrumenten lebendige Figuren zu formen. Die Eigenarten der verschiedenen Hölzer wie Linde, Teak, Esche und Erle müssen näher betrachtet werden und deren Bearbeitung mit den passenden Werkzeugen. Welches Schnitzeisen gehört zu welcher Schnitzphase? Auch in welche Richtung die Werkzeuge geführt werden müssen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen, gehört dazu. Mit der Entwicklung der Fähigkeit zu schnitzen, können sich Bildhauer-Anfänger den Wunsch erfüllen, schöpferisch tätig zu sein, zu entspannen und den Seelenfrieden zu finden. . Entdecken Sie Ihre eigene Kreativität im Umgang mit diesem Material und genießen Sie die entspannenden Momente zusammen mit netten Menschen in der Gruppe, immer dienstags ab 18:30 Uhr.

Im Jugendfreizeitzentrum der Begegnungsstätte Schwanewede in der Ostlandstraße 25 werden von September bis Dezember unter anderem folgende Aktionen angeboten:

- Do., 06.09. um 16.15 Uhr   Schnuppertag Impro-Theater ab 12 J. (mit Anmeldung)

- Di., 11.09. von 16.00 bis 17.30 Uhr Disco für Kids (ab 3. Klasse)

- Mo., 08.10. um 17 Uhr Pizza backen ab 10 J. (mit Anmeldung)

- Fr., 19.10. um 16.30 Uhr Fahrt zum Bowlingcenter OHZ ab 12 J. (mit Anmeldung)

- Fr., 30.11. um 15.30 Uhr Fahrt zum Jump-House Bremen, Trampolinhalle (mit Anmeldung)

- Di., 11.12. um 15.30 Uhr Fahrt zum Eislaufen ins Paradice Bremen (mit Anmeldung)

Anmeldungen für Aktionen können persönlich oder telefonisch unter 04209 2030 (Mo. bis Fr. ab 14.30 Uhr) erfolgen. Das Jugendfreizeitzentrum hat montags bis donnerstags ab 14.30 Uhr und freitags ab 16.30 Uhr geöffnet. Auch in den Ferien!

Während der Öffnungszeiten stehen diverse Spielgeräte und der WLAN-Hotspot kostenlos zur Verfügung. Das Team der Begegnungsstätte steht den Kids und Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite.

Bereits zum elften Mal hat der Vorlesewettbewerb für Grundschüler in Schwanewede stattgefunden. Die Klassenbesten aus der Dreienkamp- und Heideschule hatten sich im Vorfeld für die Endausscheidung qualifiziert und nahmen in der Begegnungsstätte vom Schirmherrn Martin Grasekamp für ihre guten Leistungen Urkunden entgegen.

Die zwölf Klassenbesten qualifizierten sich für die Endausscheidung und stellten sich einer dreiköpfigen Jury, die unter anderem auf Lesetechniken, flüssiges Lesen und sinngemäße Betonung achtete, sowie auf die Textgestaltung und die Hinwendung zum Publikum. Dazu mussten die Kinder einen fremden und einen selbstgewählten Text vorlesen. Die fremden Texte waren Ausschnitte aus folgenden Büchern: „Das große Warum Geschichtenbuch“ von Manfred Mai für die Drittklässler, „Oberschnüffler Oswald“ von Christian Bieniek für die Viertklässler. Sinn des Vorlesewettbewerbes ist, die Kinder möglichst früh an Bücher und an das Lesen heranzuführen. Als besonders gute Vorleser kristallisierten sich in diesem Jahr Max Ruprecht, Jolina Buggel, Annie Schulte, Joshua Bear und Finn Judel heraus.

 

Das Team der Begegnungsstätte freut sich darüber, seinen Gästen im Jugendzentrum ab sofort ein kostenloses WLAN anbieten zu können. Mit nur wenigen Klicks kann man sich mit seinem Notebook, Smartphone oder Tablet ins Internet einwählen und kostenfrei surfen. Die WLAN – Hotspots oder sogenanntes WIFI (Wireless Fidelity) ist ein Einwahlpunkt in das Internet, das bereits an vielen öffentlichen Plätzen oder Geschäften etc. für Besucher und Besucherinnen zur Verfügung gestellt wird. „Wir fanden es an der Zeit, unseren Gästen im Jugendzentrum ebenfalls diesen Service bereitzustellen“, erklärt der Leiter der Begegnungsstätte, Jürgen Stegmann zufrieden. „Die Jugendlichen wachsen mit den neuen Medien auf und erwarten diesen Service zu Recht von uns“, ergänzt Pädagoge Tobias Heß.

Von den Jugendlichen wird diese Neuerung begeistert aufgenommen. Was besonders geschätzt wird, ist, dass man sich so einfach über WhatsApp mit anderen Besuchern des Jugendzentrums verständigen und verabreden kann. „Ich finde das voll cool, dass wir jetzt hier WLAN haben, freut sich die zwölfjährige Farina. „Es war immer so blöd, dass hier kein Netz war.“ Auch Christin weiß das WLAN zu schätzen. „Ich kann zum Beispiel meiner Mutter eine Nachricht schicken und fragen, ob ich länger bleiben darf“, sagt die Dreizehnjährige. „Es ermöglicht außerdem das eigenständige Nachschlagen von Begriffen, die für Hausaufgaben genutzt werden“, erklärt Heß. Auch über die Sicherheit haben sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Gedanken gemacht: „Ein Schutzfilter verhindert das Anschauen von jugendgefährdenden Seiten“, erläutert Pädagogin Marion Deike.

Joomla Template by Joomla51.com